Berufsausbildung und Schnupperpraktika

Sie haben Ihren Schulabschluss in der Tasche und sind bereit für das Berufsleben? Eine praxisnahe und abwechslungsreiche Berufsausbildung bereitet Sie optimal auf die Anforderungen der heutigen Berufswelt vor. Bei uns haben Sie die Möglichkeit eine Ausbildung zum/r Mechatroniker/-in oder Industriekaufmann/-frau abzuschließen. Dabei ist es unser erklärtes Ziel, unsere Azubis nach erfolgreicher Ausbildung zu übernehmen. 

Wer sich noch unschlüssig ist, kann bei uns auch in die zuvor genannten Ausbildungsberufe hineinschnuppern. Wir bieten auf Anfrage eintägige bis einwöchige Praktika für alle Ausbildungsinteressierten an. 

Sie visieren einen Bachelorabschluss in Maschinenbau an, möchten aber bereits während des Studiums viel Praxiserfahrung sammeln? Finanzielle Unterstützung und vereinfachter Einstieg ins Berufsleben inklusive? Dann ist ein Duales Studium ein perfekter Kompromiss für Sie. Der duale Studiengang „Maschinenbau mit integrierter Praxis“ an der Hochschule Coburg kombiniert ein reguläres Bachelorstudium mit intensiven Praxisphasen in unserem Unternehmen. 

1-wöchige Schnupperpraktika zur beruflichen Orientierung

1-wöchige Schnupperpraktika zur beruflichen Orientierung

 

Die Berufswahl – eine schwere Entscheidung! Ob man sie zum ersten Mal treffen muss, z.B. wenn der Schulabschluss in greifbare Nähe rückt, oder ob man an der Schwelle zu einer beruflichen Neuorientierung steht. Am Anfang steht die Frage: Was liegt mir? Der Punkt, der diese Entscheidung wirklich schwer macht ist der, dass es hier keine Antwort gibt, die einfach nur richtig oder falsch ist. Ein Praktikum, in dem man einmal in einen möglichen Ausbildungsberuf hineinschnuppern kann, ist eine prima Entscheidungshilfe.

Im Rahmen eines 1-wöchigen Schnupperpraktikums können Sie unseren erfahrenen Kolleginnen und Kollegen über die Schulter schauen und einen ersten Einblick in unsere Ausbildungsberufe gewinnen. Sie benötigen hierfür keinerlei Vorkenntnisse, denn diese Praktikumsart ist auch für Schüler - Mindestalter 15 Jahre - geeignet.

In diese Berufe können Sie bei uns hineinschnuppern:

  • Industriekaufmann /-frau (kaufmännische Abteilungen, z.B. Vertrieb, Verwaltung)
  • Mechatroniker/-in (Abteilung Anlagenfertigung)

Ihre Bewerbung sollte Folgendes beinhalten:

  • Anschreiben mit Angabe des gewünschten Praktikums und Praktikumszeitraumes
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

Sie können sich per E-Mail oder Post bewerben:

FCT Systeme GmbH
Frau Merle Kessel
Personalwesen
Gewerbepark 16
96528 Frankenblick
E-Mail: jobs(at)fct-systeme.de

Telefonische Rückfragen gerne unter: 036766 / 824-152

 

Leider können wir folgende Praktika nicht anbieten:
- Vorpraktika, die für die Aufnahme eines Studiums erforderlich sind
- Praktika, die für eine Umschulung in einen staatlich anerkannten Beruf erforderlich sind
- Praktika, die im Rahmen einer Fort-/Weiterbildungsmaßnahme erforderlich sind
- Praktika, die für die Erlangung der Fachhochschulreife erforderlich sind
- Freiwillige Praktika

Ausbildung zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau

Ausbildung zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau

 

Industriekaufleute erhalten während ihrer vielseitigen Ausbildung tiefe Einblicke in Planung, Durchführung und Kontrolle unserer verschiedenen kaufmännischen Abteilungen, wie Finanzbuchhaltung, technischer Einkauf, internationaler Vertrieb & Service sowie Personalwesen. Im Anschluss können sie in vielen kaufmännischen Bereichen tätig werden.

  Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Gute Noten in Deutsch, Englisch, Mathematik sowie den Wirtschaftsfächern
  • Gute PC-Kenntnisse (MS-Office-Programme) sind von Vorteil
  • Interesse an kaufmännischen Zusammenhängen
  • Offenes und freundliches Auftreten

Schwerpunkte der Ausbildung:

Aufgrund der großen Aufgabenbandbreite durchlaufen unsere Azubis alle kaufmännischen Abteilungen und Bereiche innerhalb des Unternehmens:

  • Technischer Einkauf
  • Finanzbuchhaltung
  • Personalwesen
  • Vertrieb
  • Exportwesen
  • Internationaler Service 
  • aber auch ein kurzer "Abstecher" in unsere Fertigung und Konstruktion sind Teil der Ausbildung

Unsere Azubis arbeiten aktiv in den jeweiligen Abteilungen mit, sind direkt in den Arbeitsalltag eingebunden und bearbeiten nach entsprechender Einarbeitungszeit eigene Aufgaben. Sie leisten dabei wichtige Untertützung bei allemeinen kaufmännischen Tätigkeiten und lernen die vielfältigen Tätigkeiten kennen, die Industriekaufleute in einem international tätigen mittelständischen Maschinenbauunternehmen ausüben können.

Ausbildungsart:

Duale Berufsausbildung (IHK-Abschluss)

Ausbildungsbeginn:

Im Anschluss an die Sommerferien in Thüringen

Ausbildungsdauer:

Regulär: 3 Jahre. Wer berufliche Vorkenntnisse oder die Fachhochschul- bzw. Hochschulreife hat oder in der Ausbildung besonders gute Noten sammelt, kann die Ausbildung auf 2,5 Jahre verkürzen.

Berufsschule:

Staatliche Berufsbildende Schule Sonneberg (SBBS)

Kontakt für Rückfragen:

FCT Systeme GmbH
Frau Merle Kessel
Personalwesen
Gewerbepark 16
96528 Frankenblick

Tel.: 036766-824152

Bitte aktivieren Sie JavaScript

Ausbildung zum Mechatroniker / zur Mechatronikerin

Ausbildung zum Mechatroniker / zur Mechatronikerin

Die Mechatronikerausbildung bei FCT Systeme – der Start für Ihre Karriere als Anlagenmonteur oder Servicetechniker im internationalen Anlagenbau

Die Berufsausbildung zum Mechatroniker bzw. zur Mechatronikerin umfasst und verbindet die drei Kernbereiche Mechanik, Elektrotechnik und Informatik. Entsprechend breit gefächert und vielseitig ist das mögliche Arbeitsgebiet eines Mechatronikers bei FCT Systeme. Es reicht von der Montage und Instandhaltung unserer Anlagen - sowohl in unserer internen Fertigung als auch bei unseren Kunden weltweit - bis in den internationalen Servicebereich.  Während ihrer Ausbildung lernen angehende Mechatroniker zunächst die Grundlagen von Metallbearbeitung, Elektrotechnik/Elektronik und Hydraulik/Pneumatik kennen. Danach geht es schnell an die Arbeit mit komplexeren mechatronischen Systemen, wobei der sichere Umgang mit PC-Hard- und Software maßgebend ist.

Die Ausbildung ist dual organisiert, das heißt sie findet in der Berufsschule Sonneberg (Theorie) und im Ausbildungsbetrieb (Praxis) statt. Zur möglichst umfassenden Vermittlung der praktischen Inhalte kooperieren wir eng mit dem Sonneberger Ausbildungszentrum (SAZ).  Das erste Ausbildungsjahr verbringen unsere angehenden Mechatroniker – neben der Berufsschule – vornehmlich dort, um die „Basics“ zu lernen. Dazu gehören die mechanischen und steuerungstechnischen Grundkenntnisse sowie die grundlegenden Fertigkeiten wie z. B. Bohren, Fräsen und Drehen.

Ab dem zweiten Jahr arbeiten Sie in unserer Anlagenfertigung mit, wo Sie einen tiefen Einblick in alle vorhandenen Einsatzbereiche für einen Mechatroniker bei FCT Systeme erhalten. Sie lernen hautnah die Arbeitsabläufe, die Materialbeschaffung, das Errichten und die Instandhaltung unserer Hochtemperaturanlagen kennen. Auch werden Sie in andere Abteilungen hineinschnuppern, die eng mit der Fertigung zusammenarbeiten, wie z.B. Technischer Einkauf, Wareneingang und Konstruktion. Im vierten Ausbildungsjahr haben Sie bei entsprechender Eignung die Möglichkeit erfahrene Anlagenmonteure bei Inbetriebnahmen oder Reparaturen zu begleiten.

Im Verlauf der Ausbildung werden Sie weiterhin phasenweise am außerbetrieblichen Unterricht im SAZ teilnehmen. Das dient der Prüfungsvorbereitung, fördert die Ausbildungsqualität und trägt zum Austausch zwischen den Auszubildenden bei.

Ausbildungsvoraussetzungen:

  • Mittlerer Bildungsabschluss, z.B. Real- oder Regelschule
  • Gute Noten und Interesse in Mathe, Physik, Technik – denn hier geht’s in der Berufsschule noch einmal zur Sache
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis – so macht der Job auch Spaß
  • Interesse an Mechanik, Elektronik und IT – die drei Kernpunkte der Mechatronik
  • Leistungsbereitschaft und Engagement – so kann man's bei uns weit bringen
  • Freude am Arbeiten im Team – denn gerade in der Anfangszeit oder später bei größeren Anlagen ist Teamwork gefragt
  • Ein Pluspunkt: gute Englischkenntnisse – da die meisten unserer Kunden und Partner im Ausland sitzen
  • Ein sicheres Farbsehen – aus Sicherheitsgründen, da elektrische Kabel und Leitungen farbig gekennzeichnet sind

Ausbildungsschwerpunkte:

  • Prüfen, Warten und Instandhalten mechatronischer Systeme
  • Installieren, Testen und Nutzen von PC-Hard- und Software
  • Installieren elektrischer Schaltungen und Baugruppen
  • Montage und Demontage von Maschinen, Systemen und Anlagen
  • Feststellen und Beheben von Fehlern und Störungen in mechatronischen Systemen
  • Pneumatik, Hydraulik ... und was man sonst so können muss, um eine FCT-Anlage zu bauen

Ausbildungsdauer:

Regulär: 3,5 Jahre. Wer berufliche Vorkenntnisse oder die Fachhochschul- bzw. Hochschulreife hat oder in der Ausbildung besonders gute Noten sammelt, kann die Ausbildung auf 3 Jahre verkürzen.

Ausbildungssorte:

  • Praktische Ausbildung im 1. Lehrjahr: Sonneberger Ausbildungszentrum (SAZ), Sonneberg
  • ab dem 2. Lehrjahr: FCT Systeme GmbH, Frankenblick
  • Staatliche Berufsbildende Schule Sonneberg (SBBS), Sonneberg

Ausbildungsart:

Duale Berufsausbildung (IHK-Abschluss)

Ausbildungsbeginn:

Im Anschluss an die Sommerferien in Thüringen

Kontakt für Bewerbung und Rückfragen:

FCT Systeme GmbH
Frau Merle Kessel
Personalwesen
Rauenstein
Gewerbepark 16
96528 Frankenblick

Tel.: 036766 / 824-152
E-Mail: Bitte aktivieren Sie JavaScript

Duales Studium Maschinenbau "mit vertiefter Praxis"

Duales Studium Maschinenbau "mit vertiefter Praxis"

 

Sie streben einen Bachelorabschluss in Maschinenbau an, wünschen sich aber mehr Praxisnähe und die Möglichkeit, neben dem Studium in einem für Ihr Studienfach relevanten Betrieb mitzuarbeiten? Dann könnte das etwas für Sie sein:

In Kooperation mit der Hochschule Coburg bieten wir den dualen Studiengang „Maschinenbau mit vertiefter Praxis“ an. Im Studiengang mit vertiefter Praxis wird ein reguläres Bachelorstudium an der Hochschule mit intensiven Praxisphasen in unserem Unternehmen kombiniert.  

Hochschule: Hochschule Coburg
Studiengang:  Maschinenbau
Akademischer Abschluss: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Studienform: Bachelor in Vollzeit
Regelstudienzeit: 7 Semester (inkl. ein Praxissemester)
Studienbeginn: Wintersemester (1. Oktober)
Praxisphasen: insgesamt 16 Monate - zzgl. 3-monatige Bachelorarbeit
Zulassungsvoraussetzungen:

Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder Fachhochschulreife; keine Zulassungsbeschränkung (NC)

Weitere Informationen zum Studieninhalt finden Sie hier auf der Internetseite der Hochschule Coburg.

Anforderungsprofil:

  • Abitur mit einem Schnitt von mindestens „gut“ oder besser
    (Wir achten besonders auf die Noten in Mathematik sowie Fächern mit naturwissenschaftlichem und technischem Bezug)
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Technisches Verständnis und Interesse
  • Selbstständiges Arbeiten und Teamfähigkeit
  • Einen Bonus haben Sie, wenn Sie bereits Erfahrungen in fachverwandten Bereichen gesammelt haben, z.B. durch eine Ausbildung oder Praktika 

Bewerbungen für den Studienbeginn im Wintersemester 2019/20:

Der Bewerbungszeitraum beginnt am 1. August 2018 und läuft voraussichtlich bis März 2019. Die ersten Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich im September 2018 statt.

loading
loading