Forschungsprojekt NANOKER

Ingenieurkeramische Nano-Komposite für High-End Anwendungen

Projektdaten

Projektträger EU/NMP (6th Framework Programme)
Förderkennzeichen NMP3-CT2005-515784
Laufzeit 01.05.2005 - 30.04.2009

 

Beschreibung

Zahlreiche neue technologische Fortschritte werden dadurch eingeschränkt, dass sich hohe mechanische Leistungen bereits bekannter keramischer Materialien nur eingeschränkt mit entscheidenden funktionalen oder strukturellen Materialeigenschaften verbinden lassen.
Das Ziel dieses ganzheitlichen Projektes (IP = integrated project) soll die Bereitstellung und Industrialisierung von wissensbasierten Nanokeramiken (<100 nm) und Nanoverbundstoffen (zweite Phasen <10 nm) für funktionale und strukturelle Anwendungen im Spitzentechnologiebereich sein, die sich lediglich außer Reichweite inkrementeller Materialentwicklungen befinden. Nanoverbundstoffe, die gänzlich aus keramischen und metallischen Partikeln im Nanobereich oder Abschnitten im Nanobereich bestehen, kennzeichnen eine breite, neue Klasse technisierter Materialien, mit welchen einzigartige und ansonsten unerreichbare Eigenschaften erkennbar gemacht werden können. Die industrielle Anwendung von Nanoverbundstoffen hängt davon ab, solche Materialien erfolgreich zu größeren Bestandteilen verfestigen zu können und dabei deren Nanostruktur zu erhalten.
Traditionelle Verfestigungsverfahren sind dadurch eingeschränkt, dass sie die Korngröße nicht im Nanobereich halten können. Die technologischen Ziele und erwarteten Durchbrüche von IP NANOKER bestehen aus:

  • neue, multifunktionale Materialien mit Härtegraden, Bruchresistenzen und Bruchbelastbarkeitseigenschaften 2-3 mal höher als die bester Materialien von modernstem Stand der Technik in chemisch-physikalisch aggressiven Umgebungen einzusetzen
  • neue, multifunktionale Materialien, zu wissensbasierten, industriell anwendbaren Nanokeramiken und Nanoverbundstoffe mit zusätzlicher Multifunktionalität zu verarbeiten, z.B. kompatible Funktionen und lange Lebenserwartung, optische Eigenschaften und biokompatible Funktionen, tribochemische Funktionen und exzellente elektrische Leitfähigkeit, Nanobeschichtung mit tribologischen und abweisenden Funktionen etc.

Eine interdisziplinäre und übergreifende Annäherung des IP stellt die einzige Möglichkeit dar, die kritische Masse aufzubauen, welche benötigt wird, um diese Hürden zu nehmen. Die Branche ist in der Entwicklung hochspezialisierter Materialien führend; exzellente wissenschaftliche Einrichtungen und die Nutzer dieser Technologie arbeiten eng zusammen und bilden die Arbeitsgemeinschaft des NANOKER-Projekts.

 

loading
loading