Forschungsprojekt Cr-Ni-Verdampfer

Entwicklung langzeitstabiler direkt beheizter Verdampferschiffchen

Projektdaten

Projektträger PTJ / WING
Förderkennzeichen 03X3508C
Laufzeit 01.04.2006 - 30.06.2009

 

Beschreibung

Beschichtungstechnologien zur Veredlung oder Funktionalisierung von Werkstoffoberflächen sind zu einer Schlüsseltechnologie geworden. Dabei ist die thermische Metallbedampfung ein sehr effektives und breit genutztes Verfahren unter Vakuum. So werden z.B. heutzutage für die Aluminiumverdampfung keramische Kompositverdampfer basierend auf hexagonalem Bornitrid (hBN) und Titandiborid (TiB2) eingesetzt. Für alle eisenbasierten Metallegierungen nutzt man Wendelverdampfer hoch schmelzender Elemente wie Wolfram oder Molybdän, welche aber bisher keine befriedigende Lösung darstellen, da diese Verdampfer weder von der Korrosionsstabilität noch von der Hochtemperaturfestigkeit die geforderten Bedingungen erfüllen. Im Rahmen des Projekts wurden deshalb direkt elektrisch beheizte, keramische Verdampferschiffchen mit ausreichender thermischer und chemischer Stabilität, angepasster elektrischer Leitfähigkeit und einem optimalem Benetzungsverhalten entwickelt, die wesentlich höhere Standzeiten als bisher verwendete kommerzielle Verdampfer aufweisen, geringere Rüstzeiten erlauben und deren Herstellung energieeffizient mittels der FAST/SPS Technologie mit einsatznaher Geometrie hergestellt werden.
 

loading
loading